OE 5 und 6-FAQ > 1.04 Änderungen an OE durch aktuelle Updates

1.0 Vorbemerkung/Warnhinweis
1.01 Welche Einstellungen sollte ich vornehmen?
1.02 Was sollte ich vor dem Posten beachten?
1.03 Ist meine OE-Version auf dem aktuellsten Stand?
1.04 Änderungen an OE durch aktuelle Updates

2.0 Warum...
2.01 Warum setzt OE beim Antworten das "> " nicht automatisch?
2.02 Warum legt OE öfter eine Pause ein?
2.03 Warum funktioniert die Rechtschreibprüfung nicht?
2.04 Warum speichert OE das Kennwort nicht?
2.05 Warum sind die Newsgroups nach dem Beenden von OE verschwunden?
2.06 Warum löscht OE News früher als eingestellt?
2.07 Warum stürzt OE ab oder startet nicht?
2.08 Warum legt OE nach dem Senden & Empfangen nicht auf?
2.09 Warum erscheint mein Posting nicht in OE?
2.10 Warum werden Mails/News gar nicht oder nur als Attachments angezeigt?
2.11 Warum klappt das mit den Anhängen nicht?
2.12 Warum ist mein Adressbuch/meine Kontaktliste leer?
2.13 Warum kann ich keine Emails verschicken?
2.14 Warum werden OE4-Mails von OE5/6 nicht importiert?
2.15 Warum zeigt OE (manche) *Bilder* nicht an?
2.16 Warum ist meine Zeile x zu lang?
2.17 Warum öffnet OE keine Links mehr?

3.0 Wie kann ich...?
3.01 Wie kann ich OE als Standardprogramm für E-Mails/News einrichten?
3.02 Wie kann ich den Download von E-Mails *und* News automatisieren?
3.03 Wie kann ich E-Mails automatisch in bestimmte Ordner umleiten?
3.04 Wie kann ich Newsregeln nutzen?
3.05 Wie kann ich Dateianlagen aus E-Mails löschen?
3.06 Wie kann ich die Datenbanken für E-Mails und News verkleinern?
3.07 Wie kann ich das Speicherverzeichnis für E-Mails/News ändern?
3.08 Wie kann ich ein Backup von E-Mail/News anlegen und wiederherstellen?
3.09 Wie kann ich in E-Mail/News eine Signatur einfügen?
3.10 Wie kann ich einen eigenen Beitrag vom News-Server löschen (canceln)?
3.11 Wie kann ich die Anzeigeschriftart ändern?
3.12 Wie kann ich den Begrüßungsbildschirm (SplashScreen) abschalten?
3.13 Wie kann ich von Mails nur die Kopfdaten herunterladen (Remote-Mail)?
3.14 Wie kann ich OE mit bestimmten Optionen starten?
3.15 Wie kann ich eigene Kopf- (Header-) Zeilen in Nachrichten erstellen?
3.16 Wie kann ich E-Mails/News nicht über das Standard-Konto versenden?
3.17 Wie kann ich PGP in OE einbinden?
3.18 Wie kann ich das Editor-Fenster automatisch maximieren?
3.19 Wie kann ich meinen POP3-Account vor dem Senden abfragen ("SMTP after POP")?
3.20 Wie kann ich den Einleitungstext ändern? (das "in im"-Problem)
3.21 Wie kann ich einen "Watch-Filter" auf eigene Postings einrichten?
3.22 Wie kann ich OE mit verschiedenen Identitäten starten?
3.23 Wie kann ich das Euro-Währungssymbol korrekt verschicken?
3.24 Wie kann ich OE (viren-)sicher einstellen und betreiben?
3.25 Wie kann ich Emails/News mit OE erneut versenden?
3.26 Wie kann ich mit Message-Ids arbeiten?
3.27 Wie kann ich die die Einstellungen beim Drucken ändern?
3.28 Wie kann ich die Kontakte in OL und OE gemeinsam verwenden?

4.0 Nachbemerkungen
4.01 Fehlernummern
4.02 Artikel der MS Knowledge Base
4.03 Schutz gegen Spam (UCE/Bulk-Mail, etc.)
4.04 Hotmail-Problematik
4.05 Synchronisationseinstellungen
4.06 Was OE sonst noch alles kann (Registryoptionen)
4.07 Bekannte Probleme und Bugs

5.0 Schlußbemerkung

OE 5 und 6-FAQ > 1.04 Änderungen an OE durch aktuelle Updates
1.04 Änderungen an OE durch aktuelle Updates
Liste der Änderungen und Neuerungen an Microsoft Outlook Express (beginnend mit Version 6.0) durch Updates und Servicepacks; Details zu den einzelnen Versionen und einen Weg, die eigene Version zu ermitteln findet man beim vorherigen FAQ-Punkt #1.03. Die Änderungen beziehen sich jeweils auf die davor aufgeführte Versionsnummer. In einer früheren Version neu eingeführte Funktionen findet man auch in nachfolgenden Versionen - von Fehlern meist abgesehen ;-) - andernfalls ist es vermerkt. Microsoft Outlook Express 6.00.2600.0000 - "Gold-Release", ggü. den letzten OE 5.xx-Versionen:
  • Neu: Rudimentäre Schutzfunktion vor Viren und ähnlichem, Extras | Optionen | Sicherheit.

  • Neu: Identitäten im Adressbuch.

  • Neu: Unterstützung von 64 bit-Prozessoren.
Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1106 - "OE 6 SP1":
  • Neu: Plain Text - Funktion (Extras | Optionen | Lesen). Damit lassen sich alle (HTML-)Nachrichten als reine Textnachrichten (!) betrachten. So wird ein optimaler Schutz vor Viren, Würmern und anderen Schädlingen ebenso erreicht, wie verhindert wird, dass Emails Browserfenster öffnen oder Spam "nach Hause telefoniert" (= Überprüfung der vollgemüllten Adresse durch das Nachladen von Pseudobildern, etc.). Der HTML-Teil der Nachricht erscheint, ebenso wie evtl. angehängte Dateien, als Attachment (Büroklammer-Symbol). Beim Öffnen der Attachments gelten natürlich die inzwischen bekannten Sicherheitsregeln. Siehe auch Punkt #3.24. Aus Sicherheitsgründen sollte man diese Option auf jeden Fall aktivieren (by default ist sie es nämlich leider (noch?) nicht). Leider wurde für diese Option kein Button für die Symbolleiste hinzugefügt, über den man leicht zwischen "HTML an" und "HTML aus" umschalten könnte. Hier kann man aber bei Bedarf OETool verwenden, das u.a. dafür einen Button zur Verfügung stellt.

  • Neu: Funktionierende [Entf.]-Taste im Newsbereich. Damit ist es nun endlich möglich, Postings über einen simplen Tastendruck aus dem lokalen Datenspeicher zu löschen, ohne aufwändige Workarounds (Suchfunktion, Newsregeln) anwenden zu müssen. Einfach das Posting oder den Thread, das/der gelöscht werden soll, markieren und [Entf.] drücken. Alternativ kann man sich auch den dazugehörigen Button in die Symbolleiste legen (Rechtsklick auf die Leiste, Anpassen...) oder Bearbeiten | Löschen aufrufen. Wenn man die erscheinende Rückfrage entsprechend beantwortet hat, sind die betroffenen Postings damit endgültig aus dem lokalen Datenspeicher gelöscht, sie werden nicht - wie im Emailbereich - im Gelöschte Objekte-Ordner zwischengespeichert. Falls man die gelöschten Postings doch wieder haben möchte, muss man die gesamte Newsgroup zurücksetzen und darf dann alle Postings neu laden - vorausgesetzt natürlich, die gewünschten Postings befinden sich noch auf dem verwendeten Newsserver (dort werden sie bekanntlicherweise i.d.R. nach einem bestimmten Zeitraum gelöscht).

  • Chg: OE unterdrückt das Öffnen von Dateianhängen nun rigoros ("OE hat die folgenden, nicht-sicheren Anlagen gelöscht"). Wenn man sich bewußt ist, was man tut, kann man diese Schutzfunktion unter Extras | Optionen | Sicherheit deaktivieren, indem man das Häkchen bei Speichern oder Öffnen von Anlagen, die möglicherweise einen Virus enthalten könnten, nicht zulassen wieder entfernt.

  • Bug: OE merkt sich den Ordnerstatus der Lokalen Ordner (auf- bzw. zugeklappt) nicht mehr. D.h. nach dem Start von OE erscheinen sämtliche Unterordner der Lokalen Ordner zugeklappt, egal, in welchem Zustand sie waren, als man OE geschlossen hat (bei Newskonten wird der Zustand - wie es in allen vergangenen OE-Versionen auch für sämtliche, lokale Ordner galt - weiterhin gespeichert). Workaround: Eine ungelesene Email im "tiefsten" Ordner belassen und unter Extras | Optionen | Allgemein die dritte Option von oben aktivieren (wenn sie es nicht bereits war). Dieser Workaround hilft leider nicht bei Ordnern auf der gleichen Ebene und so darf man dort ggf. mit weiteren, ungelesenen Nachrichten aushelfen. Wen dieses neue Verhalten stört, kann hierbei, wie auch bei allen anderen Änderungen/Bugs Microsoft sein Feedback zukommen lassen, Links dazu siehe Punkt #5.0. Microsoft ist der Fehler nebenbei aber bekannt: MS KB 331967

  • Bug: Leider hat sich in diese Version auch ein Bug eingeschlichen, der den gewohnten Wechsel zwischen verschiedenen OE-Identitäten betrifft. Datei | Identität wechseln... tut nicht mehr das, was man von diesem Menüpunkt erwartet bzw. gewohnt war. OE wird dabei zwar geschlossen und wieder aufgerufen, aber man landet wieder in der Identität, mit der man eben bereits angemeldet war, der Wechsel findet nicht mehr statt. Workaround: Unter Datei | Identitäten | Identitäten verwalten die Option Diese Identität beim Programmstart verwenden *deaktivieren* (Häkchen entfernen), dann fragt OE nach, welche Identität gestartet werden soll, wenn es nach Identitäten wechseln... automatisch wieder aufgerufen wird.

Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1123 - "OE 6 SP1 mit kumulativem OE-Update" (MS-KB 331923 - Oktober 2002, MS KB 330994 - April 2003 & MS KB 837009 - April 2004):

  • Fix: Der im SP1 vorhandene Bug in der Identitätswechsel-Funktion wurde wieder beseitigt.

  • Fix: Innerhalb von Internetadressen erfolgt kein Textumbruch mehr. URLs mit einigen hundert Zeichen kommen so nun unbeschädigt beim Empfänger an. - Früher hatte OE Links nach dem eingestellten Zeilenumbruchswert (meist 71 bzw. 132 Zeichen) abgehackt, so dass sie nicht mehr vollständig anklickbar waren und erst wieder zusammengebaut werden mussten, bevor man sie verwenden konnte. - Verwendet man lange Links nicht am Anfang einer Zeile werden diese aber in die nächste geschoben (Umbruch vor dem Leerzeichen vor der Adresse).

  • Fix: OE lässt den Signatur-Trenner intakt, das Leerzeichen nach "-- " wird nun (regelkonform) nicht mehr abgeschnitten. Andere Newsreader und auch einige Tools für OE sind auf einen korrekten Sig.-Trenner angewiesen, um die Signatur so z.B. anders einzufärben, sie auszublenden oder beim Antworten automatisch abzuschneiden.

  • Fix: OE sollte beim Einfügen einer Signatur nun nicht mehr abstürzen. In der Vergangenheit gab es diesbezüglich ab und zu Probleme.

  • Neu: OE merkt sich nun den Pfad, den man bei Einfügen | Dateianhang (o.ä.) im Editor verwendet hatte.

  • Neu: Ein Tastatur-Shortcut, nämlich [Strg]&[H], um Ansicht | Aktuelle Ansicht | Antworten auf meine Nachrichten anzeigen (o.ä.) zu aktivieren (und wieder zu deaktivieren).

  • Neu: OE zeigt beim Posten eine Warnung an, "ob der Newsbeitrag an die gesamte Newsgroup gesendet werden soll". Das hätte vermutlich eine Warnung bezügl. f'up2 poster werden sollen (vgl. #4.07), in der aktuellen Form ist die Funktion aber leider recht sinnfrei.

  • Chg/Bug: OE fragt beim Start nicht mehr nach dem Kennwort der Identität, obwohl eines eingerichtet wurde, wenn OE über Datei | Schließen oder das [X] beendet wurde. Workarounds: OE via Datei | Identität abmelden und schließen (o.ä.) beenden oder wie bei Punkt #3.22 beschrieben starten. Der Passwortschutz ist sowieso nur ein besserer Sichtschutz, der mit dem nötigen Wissen sehr leicht umgangen werden kann. Daneben ist es auch fraglich, ob OEs Identitäten-Funktion in zukünftigen Windowsversionen überhaupt noch enthalten sein wird.

  • Bug: OE merkt sich seit dieser Version zwar den Pfad beim Einfügen von Dateianhängen, aber beim Speichern von Anhängen vergisst es ihn dafür, so dass man nach dem Speichern regelmäßig in den Eigenen Dateien statt im gewünschten Speicherordner landet. Das Problem ist hierbei, dass OE bei jedem Speichern das letzte Zeichen des Pfades abschneidet und bei einem ungültigen Eintrag dann automatisch den Standardordner Eigene Dateien nimmt. Hier kann man auf Besserung warten und sich bis dahin angewöhnen, bei jedem Speichern einen Backslash ("") zum Pfad hinzuzufügen. Dieser wird dann zwar jedes Mal wieder entfernt, aber der Pfad bleibt so trotzdem gültig. Ist vielleicht nicht ganz so müßig, als jedes Mal zum Lieblingsordner zurück zu hangeln, wenn man nicht gleich in den Eigenen Dateien eine Verknüpfung zur gewünschten Stelle anlegen möchte...

  • Bug: OE legt bei Änderungen im Adressbuch automatisch eine Backupdatei ("benutzer.wa~") an, die im gleichen Verzeichnis liegt wie das Adressbuch ("benutzer.wab") selbst. Seit diesem Update kann es aber passieren, dass eine weitere Backupdatei unter dem Namen "~" (eine Tilde, sonst nichts) an verschiedenen Stellen auf der Festplatte landet. Sollte man ein solches 'Würmchen' irgendwo entdecken, kann man es bedenkenlos löschen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die "~"-Datei (nur) genau in dem Pfad landet, der in der OE-Verknüpfung, mit der man OE gestartet hatte, eingestellt ist ("Ausführen in..."). Dieses Verzeichnis kann man über die Eigenschaften der Verknüpfung überprüfen (Rechtsklick | Eigenschaften | 2. Tab von Links) und ändern. Am besten trägt man dort das Verzeichnis ein, in dem das aktuelle Adressbuch liegt (vgl. #3.07), dann sollte die "Schlange" im gleichen Verzeichnis wie das reguläre Backup landen.

  • Bug: Neben der "~"-Datei gibt es noch ein weiteres Problem das Adressbuch betreffend: Der automatische Datenabgleich mit beispielsweise Works funktioniert nicht mehr. Die Daten kommen verstümmelt im OE-Adressbuch an (was OE dazu bewegt mit Standardwerten u.ä. zu hantieren) und sind somit wertlos. D.h., man sollte den automatischen Datenabgleich im jeweiligen Programm deaktivieren, bis MS dieses Problem mit dem nächsten Update - hoffentlich - wieder beseitigt.

  • Bug: Sollte OE mit einem Fehler in der shlwapi.dll abstürzen, muss man überprüfen, ob die Protokollierung unter Extras | Optionen | Wartung | Problembehandlung aktiviert ist und sie ggf. vollständig deaktivieren.

Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1123 - "OE 6 SP1 mit kumulativem OE-Update" (MS-KB 823353 - Juli 2004):

  • Fix: OE legt nun keine "~"-Datei bei Änderungen im Adressbuch mehr ab. Damit wurde ein Ärgernis der letzten kumulativen Updates wieder ausgeräumt.

  • Fix: Mit diesem Update wurde eine Sicherheitslücke beseitigt, die dazu führte, das OE beim Betrachten bestimmter Nachrichten abstürzte.

  • Ob sich sonst noch etwas geändert hat, bleibt abzuwarten, über entsprechende Meldungen würde ich mich freuen.

Da ich leider kein System mehr habe, auf dem nicht Windows XP läuft, gibt es diese mehr oder weniger detailierten Infos ab hier leider nur noch für Windows XP in der jeweils aktuellsten, "größten" Version (d.h. höchste, öffentlich zugängliche Service Pack-Nummer plus darauf aufbauende Updates). Das im Juni 2005 für OE 6 (SP1) veröffentlichte, kumulative Update fehlt hier z.B. bereits.

Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2180 - "OE 6 SP2 (ausschließlich) durch Windows XP SP2":

  • Fix: OE merkt sich den Pfad beim *Speichern* von Anhängen wieder. Der mit dem kumulativen OE-Patch eingeführte Bug wurde damit wieder beseitigt, so dass OE nun sowohl beim Speichern als auch Einfügen von Dateien mit dem zuletzt verwendeten Pfad daherkommt (sofern er noch existiert).

  • Fix: Das Problem mit der "~"-Datei (Adressbuchbackup unter falschem Schlangennamen) wurde beseitigt, selbiges sollte für den automatischen Datenabgleich gelten.

  • Fix: Mehrmaliges Nachbearbeiten einer Nachricht führt nicht mehr zu überflüssigen Leerzeilen am Ende dieser Nachricht. Bisher hatte OE in allen(!) Versionen (also ein Uraltbug) bei jedem erneuten Bearbeiten, z.B. aus dem Postausgang heraus, eine weitere Leerzeile angehängt.

  • Fix: Der Bug, dass man oftmals keine Emails an Personen, die im vorderen Namensteil einen Umlaut tragen, schreiben konnte - zumindest nicht, ohne den Namen im Adressbuch zu ändern, vgl. #2.13, wurde mit dieser Version endlich beseitigt (Base64 hatte fälschlicherweise die Emailadresse mitkodiert, dies ist nun richtigerweise nicht mehr der Fall).

  • Fix: OE merkt sich den Ordnerstatus der Lokalen Ordner (auf- bzw. zugeklappt) endlich wieder. Der mit dem SP1 eingeführte Bug wurde somit - zumindest unter Windows XP - wieder beseitigt. Die Benutzer anderer Windows-Versionen müssen nach wie vor auf den oben genannten Würgaround ausweichen, wenn sie nach dem Start geöffnete Ordner haben möchten. Siehe auch MS KB 331967.

  • Neu: Eine Tastenkombination ([Alt]&[Shift]&[H]) um in den HTML-Modus zu wechseln, wenn man den empfohlenen Plain Text-Modus in den Leseoptionen aktiviert hat. Um wieder in den Plain Text-Modus zu gelangen darf man die Nachricht allerdings erneut anklicken, die Tastenkombination wirkt (für die einzelne Nachricht) nur in eine Richtung...

  • Neu: Image Blocking-Funktion, die verhindern soll, dass Spam nach Hause telefoniert, wenn man eine HMTL-Nachricht im HTML-Mode betrachtet und diese Nachricht Bilder oder andere Inhalte aus dem Internet nachladen möchten. Zu finden in den Sicherheitsoptionen sowie im Ansichtsmenü wie die zuvor genannte Option. Das ganze funktioniert allerdings leider nicht mehr beim Antworten oder Weiterleiten...

  • Neu: Format flowed. Kammquotings im bekannten Sinne sollten damit der Vergangenheit angehören. Ob es tatsächlich reibungslos klappt, bleibt aber noch abzuwarten. Im Moment sieht es danach aus, als ob Kammquotings in vielen Fällen nach wie vor vorkommen werden, aber vor den, in die nächste Zeile geschobenen, Wörtern die richtige Anzahl Quotezeichen eingefügt wird, sofern die Absender die Nachrichten, auf die man antwortet, nicht ebenfalls in F-F - ohne manuelle Zeilenumbrüche am Absatzende(!) - verschickt hatten. Antworten auf solche F-F-Nachrichten scheinen nämlich wie seit langem erwünscht gut auszusehen.

    Für die anderen Fälle: Wenn man nur *ein* Quotezeichen am Absatzanfang stehen lässt und das gesamte Quoting dahinter ohne Zeilenumbruch (harte Zeilenumbrüche entfernen) laufen lässt kann man so zwar recht saubere Nachrichten/Antworten verfassen, aber eine vollständig durchdachte Lösung ist das leider (noch) nicht, wie es aussieht. :-(

    Die F-F-Neuerung ist im Header erkennbar (fett-gedruckter Teil von [Strg.]&[F3]). Um die Funktion sinnvoll zu nutzen sollte man die Zeilenlänge auf ca. 71 Zeichen stellen und als Zitatzeichen das Standardzeichen ">" verwenden (und am besten die eben genannte Sache mit den Quotezeichen beachten). Bei der 132-Zeichen-Methode würde OE das Zitat auf diese Länge zuschneiden, was nicht Sinn der Sache sein kann.

    Wer mit den Änderungen absolut nicht klarkommt, kann F-F notfalls über die Registry deaktivieren, um wieder das alte Verhalten zu erzwingen (siehe #4.06).

    Außerdem: MIME ist für den Newsbereich bisher leider immer noch deaktiviert, siehe #1.01 zu den notwendigen Einstellungen.

  • Neu: Die Signatur kann nun auch *unterhalb* der gequoteten Nachricht *automatisch eingefügt* werden (nur über die Registry, siehe #3.09 oder #4.06). Dabei landet allerdings auch der Cursor unter dem Quoting.

  • Neu/Chg: Attachment-API (genauer "Attachment Execution Service" = AES), die es Programmen ermöglicht, die Behandlung bestimmter Dateitypen in OE zu steuern. Es gibt drei Zustände: Erlaubt, blockiert und Rückfrage. Damit ist mehr als nur die schwarz/weiß-Filterung der vorangegangen Versionen möglich und es sollten keine Office-Dokumente mehr blockiert werden. Damit diese API benutzt wird, müssen die Entwickler ihre Software anpassen.

  • Neu/Chg: Optimiertes Setzen der Quotezeichen ("> "). Bisher hatte OE stur "> " vor *alles* gesetzt, nun wird das Leerzeichen nach ">" nur noch vor *Text* gesetzt, nicht mehr vor bereits vorhandene Quotezeichen. Ein schöner Schritt in die richtige Richtung, der aber nur beim Standardzeichen ">" klappt - bei einer Umstellung auf "|" bzw. ":" verhält sich OE wie gehabt...

  • Chg: "Alle Nachrichten als reinen Text betrachten" arbeitet nun intern ein wenig anders (sicherer, es wird nun das RichEdit-Control eingesetzt), diese Änderung wird aber dazu führen, dass z.B. das Einfärben der Quoteebenen mit OE-QuoteFix oder den OE-Tools nicht mehr klappen wird (ebensowenig wie bunte Smileys oder Font Styles). Allerdings funktioniert das Einfärben auch im HTML-Betrieb nicht mehr, solange die nützliche Sicherheits-Funktion Bilder und andere Inhalte nicht von externen Server zu laden unter Extras | Optionen | Sicherheit aktiviert ist (auf Antworten oder Weiterleitungen hat diese bekanntlicherweise -noch?- keine Auswirkung). Es bleibt noch abzuwarten, ob die Toolprogrammierer hierbei etwas tun können. Dies sollte einen aber keineswegs von einem Update auf SP2 abhalten!

    Weitere Nebeneffekte (zum Teil Bugs):

    Bisher sind nur http-, news- und mailto-URLs klickbar, reine Emailadressen und Message-Ids und URIs anderer Protokolle nicht.

    Beim Rechtsklick auf eine URL ist die "Kopieren"-Option ausgegraut, man muss die Internetadresse erst komplett markieren, um sie kopieren zu können (es ist auch kein "Verknüpfung kopieren" vorhanden).

    Man kann keine Auswahl mehr drucken, OE druckt stets die komplette Nachricht, auch wenn explizit "Auswahl drucken" ausgewählt ist (Lösung ist - wie bei den meisten dieser neuen Probleme - das Umschalten in den HTML-Modus).

    Der Schriftgrad lässt sich beim Betrachten von Nachrichten nicht mehr direkt über Ansicht | Schriftgrad ändern, dazu muss temporär auf HTML umgeschaltet oder *keine* Nachricht ausgewählt werden.

    Es gibt im Inhaltsfenster keinen "Minirand" mehr oben, unten und rechts.

    Als Anhang mitgeschickte Bilder werden nicht mehr automatisch unter der Nachricht angezeigt (der HTML-Modus, temporär über [Alt]&[Shift]&[H] erreichbar, hilft).

    Die Suchfunktion für Text innerhalb einer Nachricht kann nicht mehr aufgerufen werden (im HTML-Modus dagegen nach wie vor...).

    [Strg]&[F2] klappt auch nur noch im HTML-Modus, ebenso wie das Dekodieren von Nachrichten mittels ROT-13.

    Beim Scrollen mittels Pfeiltasten im Text einer Nachricht erscheint nun auf der linken Seite der Nachricht ein Cursor, der sich mit den Pfeiltasten zeilenweise bewegen lässt und so beim Erreichen des Endes des sichtbaren Textbereiches nach unten bzw. oben scrollt. Im HTML-Modus und bei der alten Nur-Text-Ansicht geschieht bzw. geschah dies a) ohne Cursor und b) abschnittsweise in Bezug zur kompletten Nachricht, nicht zum Cursor, wie es nun Fall ist.

    Drag'nDrop von Internetadressen in andere Anwendungen, auf den Desktop, etc. klappt auch nur noch im HTML-Modus.

  • Chg: Die Hintergrundkomprimierungsfunktion wird mit diesem Update - aus gutem Grund (vgl. #2.07) - deaktiviert und aus OE entfernt. Statt dessen wird nach jedem hundersten Schließen von OE eine Aufforderung zum Komprimieren gezeigt, die dann "Alle Ordner komprimieren" durchführt. An der bereits bekannten Empfehlung, die Komprimierungs-Funktion öfter aufzurufen (Datei | Ordner | ...), um die Datenbank der Mails und News in gutem Zustand zu (er)halten, ändert sich dadurch allerdings nichts. Man muss aber anmerken, dass die Komprimierungsaufforderung nicht merkt, wenn man zwischendurch komprimieren lässt, sie zählt nur stur, wie oft man OE geschlossen hat. D.h. im Extremfall: Klickt man bei diesem Dialog auf "Abbrechen", startet OE wieder, lässt "Alle Ordner komprimieren" durchlaufen und beendet OE danach, erscheint die Aufforderung tatsächlich immer noch. Und zwar so lange, bis man statt auf Abbrechen zu klicken die Komprimierung durchlaufen lässt (oder "Compact Check Count" in der Registry von Hand zurücksetzt ;-) ).

  • Mehr kann man unter den folgenden Links erfahren:
  • Sollte sich neben den eben genannten Dingen noch mehr geändert haben (oder etwas davon nicht [mehr] stimmen), würde ich mich wie immer über entsprechende Meldungen freuen. (Dank an Roland Bierlein für seine Anmerkungen und Ergänzungen beim Entstehen dieser SP2-Liste.)

Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2527 / 6.00.2800.1478 - kumulatives Update Dez. 2004:

  • Einige (nebensächliche) Kleinigkeiten, siehe MS KB 887797, deren Wirkung man über die Registry meist einzeln aktivieren darf.

Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2670 - Update für OE 6 SP2, Juni 2005:

  • Fix: "begin end" wird nicht mehr als Attachment interpretiert, wenn keines da ist. Wenn "begin" gefolgt von zwei Leerzeichen oder einer Zahl bisher im Text einer Nachricht auftauchte, wurde der danach folgende Text bis zu einem "end" von OE als Attachment interpretiert und war deshalb nicht zu lesen, wenn man die Nachricht nicht im Quelltext ([Strg]&[F3]) betrachtete. Dieser Bug wurde auch von anderen Postern im Usenet ausgenutzt, um OE-User zu ärgern.

  • Fix: Der Watch Message-Bug (siehe #4.05) soll mit diesem Update ebenfalls - endlich - beseitigt worden sein.

  • Fix: Zwei, von MS nicht näher spezifierte Fälle, bei denen OE bei der Betrachtung von Nachrichten einfrieren konnte wurden gefixt.

Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2869 - Update für OE 6 SP2, 11.04.2006:

  • Fix: Eine Sicherheitsanfälligkeit beim Einsatz einer Windows-Adressbuchdatei, durch die man die Kontrolle über den PC übernehmen konnte, wurde beseitigt.

  • Fix: Dieses Update beseitigt Fehler, die bei der Datenverwaltung und -komprimierung des DBX-Formats auftreten und in einigen Fällen so zu Datenverlust führen konnten. Die Stabilität des - mitunter leider als fragil zu bezeichnenden - DBX-Datenspeichers soll hiermit deutlich erhöht worden sein.

  • Fix: Ein eher selten aufgetretendes BCC-Problem, wenn der Benutzer verschlüsselte oder signierte Nachrichten verschickte, wurde mit diesem Update ebenfalls beseitigt.

  • Chg/Bug: "X-Unsent: 1" wird unter Windows XP SP2 nicht mehr verarbeitet. Das bedeutet, dass man Mails nicht mehr wie bei #3.25 beschrieben erneut senden kann und das Speichern einer unfertigen Nachricht auf die Festplatte zur Folge hat, dass man diese über einen Doppelklick auf die Datei auf der Festplatte nicht weiterschreiben kann (die Nachricht erscheint nicht im Editor-Fenster sondern als fertige Nachricht nur zur Betrachtung). Speichern im Entwurfs-Ordner innerhalb von OE funktioniert aber nach wie vor.

    Dieser Bug wurde durch MS KB 918651 wieder beseitigt.

  • Bug: Sollten Probleme mit dem Adressbuch auftreten, kann man diese folgendermaßen lösen:

    1.) Deinstallation des Updates über Systemsteuerung - Software - [x] Updates anzeigen - ... (KB911567)
    2.) Das Adressbuch (Dateipfad siehe im Adressbuch unter ? | Info) schließen und verschieben (z. B. auf den Desktop)
    3.) Ein neues Adressbuch anlegen (z. B. über Start | Ausführen | wab /new) und dort speichern, wo das alte lag.
    4.) Das neue, leere Adressbuch öffnen und das alte Adressbuch (Desktop) importieren
    5.) MS KB 911567 erneut installieren (lassen).

    Siehe dazu auch MS KB 917288.

Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2905- Update für OE 6 SP2, 25.05.2006 (MS KB 918651):

  • Fix: Der im letzten OE-Update eingeführte Bug (eigentlich war es eine geplante Änderung), dass man auf der Festplatte gespeicherte Entwürfe nicht mehr verwenden konnte, wurde mit diesem Update wieder beseitigt. Allerdings ist dazu ein Eingriff in die Registry (regedit) nötig. Man kann diese Änderung entweder nur für den aktuellen Benutzer über

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl

    oder für alle Benutzer des Systems über

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl

    durchführen. Dort erstellt man dann über einen Rechtsklick | Neu einen neuen (Unter)Schlüssel namens

    FEATURE_HONOR_XUNSENT_IN_FILE

    und klickt diesen auf der linken Seite dann an, um in ihm einen neuen DWORD-Wert namens

    msimn.exe

    zu erzeugen, dem man dann über einen Doppelklick den Wert 1 (eins) zuweist.

  • Fix: Das Problem mit dem Adressbuch vom letzten Update wurde mit diesem Update ebenfalls wieder beseitigt, so dass das Öffnen des Adressbuchs nun nicht mehr fehlschlägt und man keine Umwege mehr gehen muss, um wieder an ein funktionierendes Adressbuch zu gelangen

  • Neu/Chg: Dieses Update enthält Änderungen bezüglich der Sicherung von Nachrichten unmittelbar vor der Komprimierung. So wird, zu der bereits vorhandenen DBX-Datei, und neben der gewohnten DBT-Datei, beim Komprimieren nun zusätzlich auch noch eine BAK-Datei angelegt, um die Datensicherheit zu erhöhen. Die Umsetzung dieser Funktion lässt leider ein wenig zu wünschen übrig, da jedes Mal, wenn eine größere Datei dazu kopiert wird, ein Kopierfortschrittsfenster aufpoppt. So wird das Weiterarbeiten, das sonst in anderen Programmen möglich war, nicht mehr nur ausgebremst, sondern auch in regelmäßigen Abständen kurz unterbrochen. Die BAK-Dateien landen nach der erfolgreichen Komprimierung im Papierkorb, aus dem man sie notfalls wiederherstellen kann (und andernfalls muss/darf man sie löschen)...

    Eine weitere Neuerung ist, dass der "Compact Check Count", in dem ab XP SP2 festgehalten wird, wie oft OE geschlossen wurde, nun auch beim Aufruf von Datei | Ordner | Alle Ordner komprimieren auf 0 (Null) gesetzt wird. Bisher geschah dies nur dann, wenn OE selbst zur Komprimierung nach dem einhundersten Schließen dazu aufforderte. An und für sich ein begrüßenswerter Fortschritt, allerdings mit dem kleinen Nachteil versehen, dass der Counter direkt beim Start der Komprimierung auf 0 gesetzt wird und nicht erst danach. So erreicht man eine Nullsetzung des Counters durch Aufruf und Abbruch, drückt sich dabei aber um die, leider regelmäßig notwendige(!), Komprimierung, wenn man so "schlau" ist, dies zu machen...

  • Bitte beachten, dass dieses Update seltsamerweise unter zwei MS KB-Nummern gehandelt wird. Es wird unter KB918651 "beworben", in Systemsteuerung | Software landet es dann aber unter KB918766, was sich bereits im Downloaddateinamen abzeichnet.

Microsoft Outlook Express 6.00.2900.3028 - Update für OE 6 SP2, 12.12.2006 (MS KB 923694):

  • Fix: Es wurde eine Sicherheitslücke im Adressbuch geschlossen.

  • Neben dem Fix mit dem Adressbuch wurden noch weitere Sicherheitslücken beseitigt. Das Update enthält alle vorherigen Updates. Bekannte Probleme siehe MS KB-Artikel MS KB 923694.

Zu guter Letzt auch an dieser Stelle noch ein Mal der Hinweis: Man sollte stets die aktuellsten Programmversionen verwenden (d.h. Windowsupdate regelmäßig besuchen und die angebotenen Patches umgehend installieren), denn diese beinhalten neben den sichtbaren Änderungen in fast allen Fällen auch noch weitere (z.T. kritische) Sicherheitsupdates und -fixes.